Konzert: PerelinTrio 18.5. 2024


Kulturscheune Bockenem, 18. Mai 2024, 20 Uhr:

Es muss nicht immer ein ganzes Orchester auf der Bühne sein, wenn es um die Präsentation großer klassischer Symphonien geht. Wie wäre es, wenn man solche Musik z.B. für Klavier, Querflöte und Klarinette bearbeitet? So fragte sich die Berliner Pianistin und Komponistin Corinna Söller.

Ihre musikalische Antwort auf diese Frage gibt sie gemeinsam mit der Meisterflötistin Magdalena Naima Bogner und dem nicht minder renommierten Klarinettisten Sebastian Lehne. Als Perelino-Trio spielen sie sich mit Virtuosität, Spielfreude und bestem Zusammenspiel durch Werke wie die Peer-Gynt-Suite von E. Grieg oder Musik von Ravel, und zwar die berühmte Suite "Tombeau de Couperin". "Clair de lune" von Debussy ist ebenso dabei wie Teile aus Schumanns "Kinderszenen". Großartig. Und den neuesten Geniestreich des Trios, die komplette Symphonie Aus der neuen Welt von A. Dvorak haben sie gerade als Album herausgebracht und werden damit auch in Bockenem erfreuen.

Ein Abend für alle, die Klassik mal ganz anders genießen wollen.

 

Mein neues TRIO Arrangement auf YouTube:

 

Schumann "Träumerei" aus den Kinderszenen op.15

Flöte: Martin Glueck

Klarinette: Alexander Gluecksmann

Klavier und Arrangement: Corinna Soeller

Audioproduktion: Sul A Kim

Videoproduktion: Martin Dreßler

 


Mein neues TRIO Arrangement auf YouTube:

 

Mozart Sinfonie No40 g-moll, KV 550

 

Flöte: Martin Glueck

Klarinette: Alexander Gluecksmann

Klavier und Arrangement: Corinna Soeller

Audioproduktion: Sul A Kim

Videoproduktion: Martin Dreßler


"Nocturno" for mixed choir SATB

 

Endlich als LIVE-Mitschnitt zu sehen & hören:

Meine Komposition "Nocturno" nach einem Gedicht von Juan R. Jiménez für gemischten Chor (SATB),

Uraufführung am 1./2. Juli 2023 in Berlin mit dem "Kammerchor Jeunesse" unter der Leitung von Yannik Wittmann.