Corinna Soeller - Musikerin | Pianistin | Komponistin

Duo95 - Klassisches Lied

DUO95 - Brigitte Geller, Sopran & Corinna Soeller, Klavier


AKTUELL:        DUO95 + plus 

 

Impressions franҫaises

 

 

"...diese Musik ist wie eine Liebeserklärung

auf einer Blumenwiese an einem warmen Sommertag."

 

 

 

 

DUO95 - Brigitte Geller | Sopran    &    Corinna Soeller |  Klavier und Arrangements

  

Kammermusikpartner plus: Matthieu Gauci | Flöte    &    Sebastian Lehne | Klarinette

 

 

Berühmte und von uns besonders geliebte Orchester- und Klavierlieder     der französischen Romantik und des Impressionismus stehen im Mittelpunkt der “Impressions franҫaises“ -  in der absolut ungewöhnlichen Besetzung Sopran, Flöte, Klarinette und Klavier.

 Für dieses Kammer-Ensemble habe ich viele der Stücke neu arrangiert, und das Filigrane, Schillernde, Zärtliche von Debussys „Prélude à l`après-midi d´un faune“, Faurés „Pavane op. 50“ oder Berlioz´ „Les nuits d´été“ gewinnt so ganz neue Facetten und unmittelbare Intensität.

 

Brigitte Geller, Kammersängerin der Komischen Oper Berlin, und ich kennen uns seit unseren gemeinsamen Konzerten im Rahmen des Festivals „Heidelberger Frühling“ 1994. Seitdem verbindet uns als Duo95 eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit.

 

Wir freuen uns sehr, das aktuelle Programm mit Solisten der Komischen Oper Berlin zu spielen.

 

“Impressions franҫaises“: Originalwerke und Bearbeitungen von G. Fauré, M. Ravel, C. Debussy, H. Berlioz, A. Roussel und H. Duparc in Duo-, Trio- sowie Quartett-Besetzungen

 

 

„Das stärkste Moment in Brigitte Gellers Gesangskunst: ...Wie nur wenige Sängerinnen hat Brigitte Geller den Mut, sich auszuliefern an die Emotionen eines Liedes. Das ist zweifellos der direkteste Weg und intimste Art, dieser Gattung zu begegnen.“

 Rhein-Neckar-Zeitung

 

„Corinna Söller kann uneingeschränkt mit der Weltspitze der Liedbegleiter konkurrieren. Wie sie Spannungsbögen aufbaut, wie sie den Begleitsatz durchleuchtet, wie sie alle Details herausmodelliert – das ist ein Hörerlebnis für sich.“

 

Eßlinger Zeitung


Vita Brigitte Geller

Brigitte Geller ist in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Sie studierte ab 1985 Flöte und ab 1986 Gesang an der Musikhochschule Basel und am Opernstudio Zürich mit Abschluss des Flötenstudiums 1991 mit der Konzertreife und dem Orchesterdiplom (einschließlich des Lehrdiploms) und Abschluss des Gesangsstudiums 1992 mit dem Solistendiplom einschließlich des Lehrdiploms). Während des Studiums gewann sie u. a. den Miriam Helin Gesangswettbewerb und zweimal das Migros-Stipendium im Bereich Gesang.

 Nach Abschluss des Studiums wurde sie Ensemble-Mitglied des Theaters der Stadt Heidelberg.

 

Nach der Spielzeit 1997/1998 wechselte Brigitte Geller an die Komische Oper Berlin, der sie seitdem als Ensemble-Mitglied angehört. In ihrer langjährigen Bühnenzeit begegnete sie u.a. Dirigenten wie Jakov Kreizberg, Kirill Petrenko, Michael Hofstetter, Markus Poschner, Carl St. Clair, Maurizio Barbacici, Paul Mc. Creesh, Marcus Creed, Henrik Nanasy, Vladimir Jurowski, Philip Jordan, Eliahu Inbal, Konrad Junghähnel, Sir Elliot Gardiner, Ton Koopmann.

 Sie arbeitete u.a. mit Regisseuren wie Harry Kupfer, David Alden, Barry Kosky, Hans Neuenfels, Andreas Homoki, Stefan Herheim und Michael Thalheimer.